Diese Seite möchte ich nutzen ,um ab und an mal paar Gedanken nieder zu schreiben.zwischendurch stelle ich mal paar Videos  von meiner lieblingsmusik rein da könnt ihr beim lesen mit rein hören.

11.10.2013

Freitag, endlich ist die Woche vorbei. Erkältung, Husten und seelig am Ende. Naja...was will man machen. Wird alles wieder sage ich mir Tag für Tag! Ich habe diese Woche wieder viel nachgedacht. Ich vermisse meine Kinder , die alle 3 erwachsen sind und schon ihr eigenes Leben führen. Manchmal denke ich , sie brauchen mich nicht mehr. Es ist ein scheiss Gefühl , wenn sie sich nicht melden und man nur über Facebook erfährt,  was sie gerade tun und wie es ihnen geht. Echt traurig sage ich euch! Aber ich  muss mir immer wieder vornehmen, mich nicht zu sehr verletzt zu fühlen, ich denke ganz einfach das ich eh nichts tun kann, um ihnen zu beweisen ,das alles was ich sage und tuhe nur zu ihrem Besten ist. Ich bin jeden Tag aufs neue froh das mein Mann mir da immer wieder Halt gibt und mich tröstet. Ich bin dabei wieder ein neues Gedicht zu schreiben, sobald es fertig ist werde ich es hier auf meiner HP veröffentlichen. In diesem Sinne...bis bald und bleibt Gesund 

07.10.2013

Montag, oh mein Kopf hängt voller Gedanken! Manchmal wünschte ich, das man so gleichgültig sein könnte , wie manche Menschen , denen alles *piep*egal ist. Wie machen die Leute das nur? Ich mache mir über alles und jeden Gedanken. Schleppe es ewig mit mir herrum und versuche irgendwie damit umzugehen. Mir ist aufgefallen, das wenn ich Schmerzen von meiner Krankheit habe und es mir körperlich schlecht geht , das es mir dann auch seelig total schlecht geht. Ich denke mal das viele von euch das auch kennen.Was macht ihr dagegen? Bei mir muss mein Mann daran glauben, ich erzähle ihm dann alles was mich belastet, Gedanken....Sachen über die ich mich ärgere ect.Da bin ich immer so dankbar das er so geduldig mit mir ist und immer Verständnis und ein offenes Ohr dafür hat. Er versteht mich und versucht mir da durch zu helfen.Aber ich weiß auch das ich Ihn damit sehr viel zumute. Nur was will man machen, wenn die vielen Gedanken, Schuldzuweisungen, körperlichen Leiden einen krank machen? Sicher versuche ich vieles durch meine Gedichte los zu werden, ich zeichne auch und male Seidentücher, aber manchmal reicht das halt leider nicht. Es wäre schön mal jemanden zu haben dem es auch so geht, damit man sich austauschen kann und gegenseitig Tipps geben kann. Naja...wie immer geht auch der Tag vorbei!

04.10.2013

Mal paar Gedanken für die Angehörigen erkrankter Personen!: Gebt nicht auf,es ist wert dafür zu kämpfen.Ich weiß das es oft für die Angehörigen genauso schwierig ist wie für den Patienten selbst.Wenn man ihn fragt :wie geht es Dir?Wirst du wahrscheinlich nie eine ehrliche Antwort bekommen.Denn der Betroffene schämt sich für seinen Zustand und versucht allein damit klarzukommen.Aber in Wirklichkeit ist er bzw sie innerlich zerbrochen.Wenn ihr ihm zeigt das ihr da seit und das ihr versucht mit daran zu arbeiten,wird es für beide Seiten einfacher sein.Denn dann könnt auch Ihr als Angehörige mal sagen wie es euch geht und was euch bewegt.Denn mit Schweigen kann man diese Krankheit nicht heilen.Ich selbst habe jahrelang geschwiegen und nun kämpfe ich mit den Folgen.Lasst nicht die wertvolle Zeit verstreichen,die man schon für Therapie und Behandlung nutzen kann.Ich wünsche euch unendlich viel Kraft......bleibt stark!

02.10.2013

Kennt ihr solche Tage ,wo man zu nichts Lust hat und sich am liebsten einfach nur verkriechen möchte?Wenn die Gedanken einen jegliche Konzentration rauben um etwas anderes zu tun?Man sich fragt womit man all das Schlechte verdient hat?Ich für meinen Teil habe viele solche Tage,vorallem an jenen wo die Schmerzen an meinem Körper die Überhand gewinnen.Oder an jenen ,wo man sich über etwas mehr ärgert,als es eigentlich wert sein sollte?Ja,das sind alles Zeichen das die Seele krank ist.Am Anfang habe ich mich dafür geschämt zum Psyschologen zu gehen....aber in der Zwischenzeit habe ich gelernt dazu zu stehen.Vorallem offen mit diesem Thema umzugehen.Denn ich weiß inzwischen das ich nicht allein bin.Das es viele gibt denen es schlecht geht und die wie ich am Anfang,den Fehler machen sich zu verstecken und alles versuchen zu verheimlichen.Ich gebe euch einen Rat,sucht euch jemanden zum reden,möglichst jemanden dem ihr vertraut oder dem es genauso geht.Ansonsten siegt die Krankheit....und das möchtet ihr doch nicht!Oder?Wer möchte kann auch gern mit mir in Kontakt treten...ich habe ein offenes Ohr und lebe nun seit 5 Jahren mit Depressionen!Also weiß ich wie es euch geht....habt Mut und wagt den Schritt nach vorn und schaut nicht zurück.Sicher habe ich auch heute noch schlechte Tage,aber ich habe gelernt besser damit umzugehen.Lg sandra

Hammer....einfach nur schön.....

29
Sep
Einleitung

Also ihr lieben,ich habe diese Homepage erstellt um ich meine Gedanken,Gefühle und Erlebnisse sozusagen zu Papier bringen kann.Um anderen zu zeigen das Sie in schweren Zeiten nicht allein sind und es immer jemanden geben wird, dem es genauso oder sogar noch schlechter geht.Mein Leben wurde von vielen Tiefschlägen geprägt.Dann als ich endlich einen Mann kennenlernte der mir gut tut und mit dem ich ein neues Leben aufbaue...bekam ich die Diagnose einer unheilbaren Krankheit und all das was ich mir mit eigener Kraft und Zuwendung und Unterstützung meines Partners aufgebaut hatte begann zu wanken....und der Kampf begann von vorn.Den Titel der Hompage habe ich mit Bedacht gewählt....Wenn die Seele Trauer trägt.....weil es das ist,wie man es mit wenig Worten beschreiben kann,dass die Seele keine Kraft mehr hat und man sich Unterstützung suchen sollte,ohne sich dafür schämen zu müssen.Leider ist es heutzutage scheinbar ein Tabu,wenn man seelig krank ist.Viele Leute haben ja keine Ahnung,was es für einen Menschen bedeutet an Depressionen zu leiden.Das der Mensch den es betrifft,nicht nur einmal an Selbstmord oder ähnliches denkt,weil er keinen Ausweg mehr sieht und der Körper keine Kraft mehr hat.Ich werde versuchen so viel wie möglich an der Homepage zu arbeiten....ich habe bemerkt das es mir gut tut und ich habe die Hoffnung das ich anderen kranken Menschen vielleicht auch ein wenig Mut zusprechen kann durch diese Seite.

Kommentare
Mehr

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!